Wie wird Zuckerersatzstoff Xylit, auch Birkenzucker oder Xucker genannt, hergestellt?

Es gibt 2 Möglichkeiten zur Herstellung des Zuckerersatzstoffes Xylit!

Xylit Produkte werden einerseits aus Maiskolben, die meistens aus China importiert werden, oder aus Birkenrinde hergestellt.

 

Industriell wird Xylitol durch chemische Veränderung von Xylanen ( Holzgummi) über den Holzzucker Xylose gewonnen. Die industrielle Herstellung ist sehr aufwändig, was Xylit im Vergleich zu Haushaltszucker um einiges teurer macht.

 

In Europa hergestelltes Xylit wird vor allem in Finnland produziert und deshalb oft als „finnisches Xylit“ bezeichnet. Die Rinde der Birke fällt beim Holzverarbeitungsprozess als Nebenprodukt ab. Es werden nie Bäume dafür gefällt. Birkenrinde enthält einen sehr hohen Anteil an Holzzucker (Xylose). Die kleingehäxelte Rinde wird gekocht, der Holzzucker der Rinde löst sich. Dieser wird gereinigt und von den anderen Holzbestandteilen getrennt. Die Xylose wird hydriert und es entsteht Xylit. Eine Hydrierung ist das Gegenteil einer Fermentation, welche bei der Joghurtherstellung zum Einsatz kommt. Das Xylit kristallisiert von selbst und kann dann, je nach gewünschtem Feinheitsgrad, gemahlen werden.

 

 

Für die Herstellung von Zuckerersatzstoff Xylit wird kein Baum gefällt– im Gegenteil: Bei der Gewinnung von Zellstoff aus Holz fallen neben Essigsäure große Mengen Xylose als Nebenprodukt an. Dadurch kann das Holz zu 100 % verwertet werden.

 

Aus Übersee nach Deutschland importiertes Xylit wird in der Regel aus abgeernteten Maiskolben gewonnen und kommt meistens aus China. Das hat einen einfachen Grund, denn Xylit aus China ist anders als Xylit aus den USA oder Argentinien zur Zeit garantiert gentechnikfrei. 

Obwohl das finnische Xylit etwas teurer ist, wird es von einem Teil der Verbraucher bevorzugt. Das hat vor allem ökologische Gründe, denn Harthölzer wachsen im Gegensatz zu Mais kaum in Monokulturen. Zudem benötigt man keinen Dünger und keine Pestizide und die CO2-Bilanz bei der Herstellung ist um ein Vielfaches besser.

 

 

Viele Hersteller benutzen nach wie vor noch Birkenholz als Ausgangsstoff, während allerdings die Herstellung von Xylit durch Mais zugenommen hat. Die Qualität muss hierbei nicht unbedingt schlechter sein, solange die Verarbeitung korrekt abläuft.

 

 

Ein wichtiger Punkt: In Deutschland ist ausschließlich die Einfuhr von reinem Xylit erlaubt.

Xylit-Produkte


Meine Empfehlung

Bestseller Nr.1 -> in weißer Zucker

 Xucker Zuckeralternative Xylit in Dose – premium (FI), 1er Pack (1 x 1 kg)

 Original Birkenzucker-Xylit- die Zuckeralternative aus Finnland, gewonnen aus europäische Holz aus  nachhaltiger  Waldwirtschaft

 

  • Xucker ist nur süß und hat keinen Nachgeschmack wie zum Beispiel Stevia
  • 40% weniger Kalorien als Zucker
  • so süß wie Zucker
  • zum Süßen von Speisen und Getränken
  • vegan
  • ohne Gentechnik
  • zahnfreundlich

 


 

Xucker Feinkörniges Xylit / hergestellt aus Mais

 

 

  • Xucker ist nur süß und hat keinen Nachgeschmack wie zum Beispiel Stevia
  • 40% weniger Kalorien als Zucker
  • so süß wie Zucker
  • zum Süßen von Speisen und Getränken
  • vegan
  • ohne Gentechnik
  • zahnfreundlich

Ich hoffe, meine Webseite war für Sie ein kleiner Ratgeber. Eine Hilfestellung um Ihr Interesse an diesem kleinen süßen Wunder zu wecken. Mögen Sie aus dem Gelesenen Ihren größtmöglichen Nutzen ziehen können. Die Anwendungsmöglichkeiten von Xylit und auch Erythrit sind vielfältig. Egal welche Gründe Sie auch haben, Sie sollten in Aktion treten

Ihrer Gesundheit zuliebe...